Monatstagebuch: Juni 2019

Erinnerungen, die bleiben "Frankenstein" (USA 1931/Regie: James Whale) "The Invisible Man" (USA 1933/Regie: James Whale) "Såsom i en spegel" (S 1961/Regie: Ingmar Bergman) "Tystnaden" (S 1963/Regie: Ingmar Bergman) "Persona" (S 1966/Regie: Ingmar Bergman) "Roma" (I, F 1972/Regie: Federico Fellini) "La città delle donne" (I, F 1980/Regie: Federico Fellini) "Yesterday" (GB 2019/Regie: Danny Boyle) "Systemsprenger" (D... Weiterlesen →

Bilder hinter Bildern: »Die Mörder sind unter uns« (1946)

IM SCHATTEN DER SCHULD (»Die Mörder sind unter uns« – D 1948/Regie: Wolfgang Staudte) Einquartiert hat er sich in die Wohnung der Fotografin Susanne (Hildegard Knef) - und überblickt das Schachbrett. Hans Mertens (Ernst Wilhelm Borchert), ehemaliger Militär-Chirurg, grübelt über seine Chancen. Schwarze, weiße und grau verwehte Figuren stehen vor ihm. Kippe, Denkstirn. Welchen Zug... Weiterlesen →

Filme: »Sunset« (2018)

IN BUDAPEST (»Napszállta« – UNG, F 2018/Regie: László Nemes) Ein Jahr vor Beginn des Ersten Weltkriegs erreicht eine junge, adrett gekleidete Frau (Juli Jakab) Budapest. Sie erhofft sich eine Anstellung im Hutmachergeschäft ihrer verstorbenen Eltern. Einige Nachforschungen später weiß sie weder, welchem politischen Lager sie sich zugehörig fühlt, noch, was sie nach ihrer Ankunft bezwecken... Weiterlesen →

Serien: Mein Notizblock zu »Game of Thrones« (Staffel 8)

GESCHICHTEN AUS WESTEROS (»Game of Thrones« – USA 2019/Regie: David Nutter u.a.) Eine vollfertige Rezension war mir die achte und finale Staffel von "Game of Thrones" im Zuge ihrer heißblütigen Fledderei andernorts nicht wert. Ich wollte nicht noch einmal das aufwärmen, was die geehrten Kollegen so gründlich wie pointiert aufbereitet haben. Meine Gegenstrategie war es daher,... Weiterlesen →

Filme: »Düstere Legenden« (1998)

BLÜHENDE FANTASIE (»Urban Legend« – USA 1998/Regie: Jamie Blanks) In den 1990er Jahren, unmittelbar vor Wes Cravens Kultreflexion „Scream – Schrei!“ (1996), war der Horrorfilm an einer Weggabelung angelangt. Er musste sich entscheiden, wohin er wollte. Wollte er nach rechts abbiegen und weiterhin ein repetitives Programm abspulen, das sich unlängst verfing? Oder führte der Weg... Weiterlesen →

Filme: »Zwischen den Zeilen« (2018)

INFORMATIONEN ALS AUSDRUCK DES VERLUSTS (»Doubles vies« – F 2018/Regie: Olivier Assayas) Mit „Zwischen den Zeilen“ beobachte Olivier Assayas, gemäß einer Pressenotiz, die „Digitalisierung unserer Welt und deren Rekonfiguration in Algorithmen“. Dieser „Motor der Veränderung“ führe zu einer Auflösung bei „bloßem Kontakt“: Menschen verabreden sich, Menschen begegnen sich, Menschen verabschieden sich. Nicht mehr und nicht... Weiterlesen →

Monatstagebuch: Mai 2019

Erinnerungen, die bleiben "Sommarnattens leende" (S 1955/Regie: Ingmar Bergman) "Angst essen Seele auf" (BRD 1974/Regie: Rainer Werner Fassbinder) "Martha" (BRD 1974/Regie: Rainer Werner Fassbinder) "The Blues Brothers" (USA 1980/Regie: John Landis) "Sans toit ni loi" (F 1985/Regie: Agnès Varda) "Jacquot de Nantes" (F 1991/Regie: Agnès Varda) "Blackfish" (USA 2013/Regie: Gabriela Cowperthwaite) "Leave No Trace" (USA... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten