Bilder hinter Bildern: »Johnny zieht in den Krieg« (1971)

DER TORSO LEBEN

(»Johnny Got His Gun« – USA 1971/Regie: Dalton Trumbo)

Bevor Johnny (Timothy Bottoms) in den Krieg zieht, betrauert er den Tod seines Vaters (Jason Robards) und schmiegt sich an seine Mutter (Marsha Hunt). Respektvoll und nicht weniger ergriffen verfolgen wir diese Szene aus der Distanz, das Hauseingangslicht über ihnen erhellt die Gesten der Figuren: Ein gelblich-göttlicher Trauerflor trägt sie in das Zimmer des Sterbenden. Das Bild ist unscharf, an ihm rinnt der Regen wie Tränen herab. Vorbote des Schicksals – Johnny wird bald nicht mehr sehen, nur noch fühlen können.

Einen gesamten Handlungsstrang über liegt Johnny im Bett und ist auf die Hilfe seiner Krankenschwester (Diane Varsi) angewiesen. Was er bewegen kann, ist sein Kopf, dessen Kriegsspuren verborgen bleiben. Die Krankenschwester und ihr Patient entwickeln daraufhin ein geheimes Zeichensystem der Verständigung. Euphorisch lebt die Hoffnung in Johnny, nicht mehr isoliert dahinvegetieren zu müssen. Als Symbol der aufkeimenden Anteilnahme tröstet eine Blume im Glas ein unmenschliches Schicksal.

Der Preis des Überlebens: ein sublimes Antikriegsbild. Präsentierte sich uns der zerstörte Körper von Johnny als biologische Anomalie, fungiert dieses Stück Fleisch sukzessive als politischer Körper, der eine stille Kritik an den institutionellen Bedingungen des Militärs formuliert. Leben und Tod zugleich liegen in der letzten Einstellung. Auch wenn die Nacht über Johnny hereinbricht, lebt er, wenn auch im Ungefähren – ein Lichtkeil Bewusstsein, ein Keil Wahrnehmung, ein wenig Licht schneiden ihn von der Welt ab.

Titelbild & Screenshots © Arthaus (Distributor), Kinowelt Home Entertainment (Publisher)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: