Monatstagebuch: Oktober 2019

Erinnerungen, die bleiben

„La Jetée“ (F 1962/Regie: Chris Marker)

„2 ou 3 choses que je sais d’elle“ (F 1967/Regie: Jean-Luc Godard)

„Capricorn One“ (USA, GB 1978/Regie: Peter Hyams)

„Stalker“ (UdSSR 1979/Regie: Andrej Tarkowskij)

„The Fog“ (USA 1980/Regie: John Carpenter)

„The Hit“ (GB 1984/Regie: Stephen Frears)

„Santa Sangre“ (MEX, I 1989/Regie: Alejandro Jodorowsky)

„The Pillow Book“ (GB 1996/Regie: Peter Greenaway)

„The Dark Knight“ (USA, GB 2008/Regie: Christopher Nolan)

„Dogman“ (I 2018/Regie: Matteo Garrone)

„Joker“ (USA 2019/Regie: Todd Phillips)

Ari Aster

„The Strange Thing About the Johnsons“ (USA, AZ 2011)

„TDF Really Works“ (USA 2011)

„Beau“ (USA 2011)

„Munchausen“ (MEX, USA 2013)

„Basically“ (USA 2014)

„The Turtle’s Head“ (USA 2014)

„C’est La Vie“ (USA 2016)

„Midsommar“ (USA, S 2019) (Kinofassung)*

Sonst?

„The Fountain of Youth“ (USA 1958/Regie: Orson Welles)

„Vienna“ (GB, CDN 1968/Regie: Orson Welles)

„Orson Welles‘ F for Fake Trailer“ (USA 1976/Regie: Orson Welles)

„Passion“ (F, CH 1982/Regie: Jean-Luc Godard)

„Au revoir, les enfants“ (F, D, I 1987/Regie: Louis Malle)

„John Carpenter’s Prince of Darkness“ (USA 1987/Regie: John Carpenter)

„John Carpenter’s They Live“ (USA 1988/Regie: John Carpenter)

„Funny Games“ (Ö 1997/Regie: Michael Haneke)

„John Carpenter’s Vampires“ (USA 1998/Regie: John Carpenter)

„Harry Potter and the Philosopher’s Stone“ (GB, USA 2001/Regie: Chris Columbus) (Kinofassung)

„Couch“ (USA 2003/Regie: Paul Thomas Anderson)

„Batman Begins“ (USA, GB 2005/Regie: Christopher Nolan)

„Gwoemul“ (KOR 2006/Regie: Bong Joon-ho)

„The Dark Knight Rises“ (USA, GB 2012/Regie: Christopher Nolan)

„Berberian Sound Studio“ (GB 2012/Regie: Peter Strickland)

„Security“ (USA 2017/Regie: Alain Desrochers)

„Solis“ (GB 2018/Regie: Carl Strathie)

„White Boy Rick“ (USA 2018/Regie: Yann Demange)

„El Camino: A Breaking Bad Movie“ (USA 2019/Regie: Vince Gilligan)

„Happy Death Day 2U“ (USA 2019/Regie: Christopher Landon)

Serien

„Breaking Bad“ – 5×16 / „Felina“ (Vince Gilligan)

„Fleabag“ (GB 2016 / Season 1)

„Fleabag“ (GB 2019 / Season 2)

Erinnerungen, die nicht bleiben

„The Funhouse“ (USA 1981/Regie: Tobe Hooper)

„Psycho“ (USA 1998/Regie: Gus Van Sant)

„Harry Potter and the Chamber of Secrets“ (USA, GB, D 2002/Regie: Chris Columbus) (Kinofassung)

„Harry Potter and the Prisoner of Azkaban“ (USA, GB 2004/Regie: Alfonso Cuarón)

„The Strangers“ (USA 2008/Regie: Bryan Bertino)

„Beneath the Darkness“ (USA 2011/Regie: Martin Guigui)

„Shin Godzilla“ (J 2016/Regie: Hideaki Anno)

„Gokseong“ (KOR 2016/Regie: Na Hong-jin)

„Escher: Het Oneindige Zoeken“ (NL 2018/Regie: Robin Lutz)

„In the Tall Grass“ (CDN 2019/Regie: Vincenzo Natali)

„Ghosts of Sugar Land“ (USA 2019/Regie: Bassam Tariq)

* Eine ausführliche Rezension folgt zum deutschen Heimkinostart des Director’s Cuts im Rahmen einer Ari-Aster-Retrospektive.

Titelbild © Filmconfect Home Entertainment GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: