Kurz notiert: »Memory Games« (2018)

BEIM DENKSPORT (»Memory Games« – D, USA, S 2018/Regie: Janet Tobias, Claus Wehlisch) Janet Tobias und Claus Wehlisch begleiten drei Gehirnakrobaten während ihrer Teilnahme an Gedächtnismeisterschaften, die ihrerseits sympathische Stammgäste an einer legeren Bar sein könnten: Yanjaa (frech, feministisch), Nelson (zwischen Leidenschaft und Verpflichtung), Johannes (Zocker im Rollstuhl). Die Kernaussage(n) hinter „Memory Games“ leiten Tobias... Weiterlesen →

Kurz notiert: »Ein Licht zwischen den Wolken« (2018)

VERSCHLAFENE SCHAFE (»A Shelter Among the Clouds« – AL 2018/Regie: Robert Budina) In fortschrittgesättigten Zeiten wird es stets Filme geben, die an den Anfang des Menschen zurückreisen, der inmitten des Naturnahen seine spirituellen Geheimnisse zu enträtseln versucht. So auch „Ein Licht zwischen den Wolken“ von Robert Budina, so auch Besnik (Arben Bajraktaraj), Schafhirte, Sinnschürfer in einem... Weiterlesen →

Kurz notiert: »Late Night – Die Show ihres Lebens« (2019)

MÄNNER-TV (»Late Night« – USA 2019/Regie: Nisha Ganatra) Die Quote. Der Zeitgeist. Katherines Show (mit mürrischem Sarkasmus: Emma Thompson) hat keine Zukunft mehr. Keine Außendrehs. Keine YouTube-Sternchen. Ihre Show ist zu altbacken und zu herablassend. Bis Molly (heiterklug: Mindy Kaling) aufkreuzt – Mitarbeiterin eines Chemiewerks, jetzt Autorin politisch unkorrekter Gags und Cupcake-Lieferantin (die sich einen Mülleimer... Weiterlesen →

Kurz notiert: »Geheimnis eines Lebens« (2018)

SPIONE DER LIEBE (»Red Joan« – GB 2018/Regie: Trevor Nunn) Was wäre ein Kinojahrgang ohne den herausstechenden Unsinn? Ob 2019 unsinnigere Filme als „Geheimnis eines Lebens“ die Säle verstopfen? Man ist geneigt zu hoffen, dass dem nicht so ist. Judi Dench und Sophie Cookson mimen eine Frau, die sich mit ihrer Beharrlich- und Einfühlsamkeit zwischen den... Weiterlesen →

Kurz notiert: »Sunset Over Hollywood« (2019), »All My Loving« (2019)

HOLLYWOOD ROSTET SUNSET OVER HOLLYWOOD (»Sunset Over Hollywood« – D 2019/Regie: Uli Gaulke) Ein Altersheim am Mulholland Drive nördlich von Los Angeles. Eine besondere Gegend ist das – der Dokumentarfilmer Uli Gaulke setzt die ikonischen Hollywood-Buchstaben ins Bild, die überlebensgroß jenen Landstrich beglitzern, der wiederum am Tag, bei ausgedörrter Sonneneinstrahlung, wie ausgestorben nach Wasser dürstet.... Weiterlesen →

Kurz notiert: »John Wick: Kapitel 3 – Parabellum« (2019)

HUNDE & PFERDE (»John Wick: Chapter 3 - Parabellum« – USA 2019/Regie: Chad Stahelski) John Wick (Keanu Reeves) entkommt nach Casablanca. Auf ihn ist ein Kopfgeld ausgesetzt. Er macht zwischenzeitlich Halt auf heißem Wüstenboden. Sonst? Ian McShane (kann weg) und Laurence Fishburne (kann noch mehr weg) übertrumpfen sich gegenseitig wie zwei Wettbewerbskonkurrenten, deren Aktienindex fällt,... Weiterlesen →

Kurz notiert: Zwei Dystopien im TV-Format

TÖDLICHES WESPENNEST THE SILENCE (»The Silence« - D 2019/Regie: John R. Leonetti) „Avispas“, Wespen auf Spanisch, suchen den Planeten heim. Sie sammeln sich an Strommästen und reagieren auf Geräusche. Sie sind mordshungrig, aber auch dumm – bereitwillig fliegen sie dem Brummen eines Häckslers entgegen, um als Smoothie zu enden. „The Silence“ wurde von Netflix koproduziert.... Weiterlesen →

Kurz notiert: »Das Ende der Wahrheit« (2019)

UNAUFFÄLLIGE SCHULTERBLICKE (»Das Ende der Wahrheit« – D 2019/Regie: Philipp Leinemann) Ronald Zehrfeld wertet jeden Film auf, erst recht jedes Drehbuch auf Ablage. Die Energie Zehrfelds, mit dem Kopf durch die Wand zu springen, darf als das einzig sehenswerte Element angesehen werden, das in „Das Ende der Wahrheit“ bestenfalls konservatives, schlimmstenfalls durchzitiertes deutsches Genrekino 105... Weiterlesen →

Kurz notiert: »Ayka« (2018)

SCHNEEGESTÖBER (»Ayka« - RUS, D, PL, KAZ, CHINA, F 2018/Regie: Sergei Dvortsevoy) Drei Geräusche sind in „Ayka“ omnipräsent, die den Bewegungsradius der Protagonistin symphonisch begleiten: lärmendes Telefonklingeln, lautes Atmen und hungriges Babygeschrei. Fast zwei Stunden läuft Ayka (Samal Yeslyamova) gegen den Schnee, um Arbeit zu finden. Sie lebt in Moskau, in einer sozialrustikalen Wintergesteinslandschaft. Sie... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten